dermaviduals® DMS
  Menü Haut-Fragen >> Frage & Antwort Impressum Sitemap English
 


Oleogele - Welches ist das richtige für meine Haut?

 

Oleogele verhalten sich wie reichhaltige W/O-Emulsionen, sind aber wasserfrei und dementsprechend frei von kontraproduktiven und reizenden Hilfsstoffen. Anders als die verwandten Lipogele, wie z. B. Melkfett (Petrolatum), und W/O-Salbengrundlagen, wie z. B. DAC, auf Vaseline- und Mineralölbasis wirken moderne Oleogele nicht okklusiv und ziehen dank neuer Technologie, Verwendung körperanaloger Basiskomponenten und physiologisch verträglicher Wirkstoffe verhältnismäßig schnell in die Haut ein. Sie eignen sich generell für barrieregestörte, trockene bis extrem-trockene und empfindliche Haut. Die Auftragsmengen von Oleogelen sind aufgrund des über 90% liegenden Lipidanteils gering. 50 ml Airless-Spender (Oleogel K, N, R) und 50 ml Tiegel (Oleogel Plus) sind daher sehr ergiebig und zur indikationsbegleitenden und unterstützenden, präventiven Hautpflege geeignet (siehe Tabelle).
 
OleogelHaupt-
Anwendungsbereich
Gesichts-
pflege
Körper-
pflege
Fuß-
pflege
 Lippen-
pflege
Begleitende
Hautpflege
PlusHautschutz++++++++++++

Kälteschutz,
perianale Barrierestörungen

KKinderhaut++++++++++++

Windelpflege,
Dekubitus

NTrockene,
zu Irritationen neigende Haut
++++++++++++Neurodermitis
RGerötete Gesichtshaut++++++++Rosacea,
periorale Dermatitis,
Cheilitis
 
+   geeignet;  +++   sehr geeignet

Wenn Oleogele im Zusammenhang mit einer in der Tabelle gelisteten medizinischen Indikation zum Einsatz kommen (Adjuvante Korneotherapie), ist die Hautpflege mit dem behandelnden ärztlichen Personal abzustimmen.

Dr. Hans Lautenschläger



 
 
 
Nutzen Sie zum Lesen unserer Seiten auch die Reader-Ansicht für mobile Endgeräte.
Module translation not found: Für Fragen stehen wir über koko@dermaviduals.de Module translation not found: gern zur Verfügung.
Dies gilt auch für Druck- und sachliche Fehler.

© Copyright Kosmetik Konzept KOKO GmbH & Co. KG, Leichlingen, www.dermaviduals.de
Revision: 10.05.2019