Haut-Fragen >> Inhaltsstoffe Impressum Sitemap English
 
Willkommen
Aktuelles
Präparate
Publikationen
Haut-Fragen
Basiscremes
Hautanalyse
Hautschutz
Inhaltsstoffe
Kosmetik
Präparate
Problemhaut
Wirkstoffe
Frage & Antwort
Korneotherapie
Mediathek
Hautanalyse
Messen & Seminare
KOKO - das Unternehmen
Stellenangebote
 
Suche - Search
  Inhaltsstoffe - Liposomen
 
Phospholipide - Multitalente
Was hat ein Element wie Phosphor, das man eher der Streichholzindustrie zuordnen würde, mit Haut und Kosmetik zu tun? In der Tat laufen die meisten Vorgänge, in die dieser Stoff involviert ist, im Verborgenen ab. Aber es ist nicht übertrieben: Ohne Phosphor und Phospholipide geht gar nichts.
mehr...
Biodegradable lamellar systems in skin care, skin protection and dermatology
ABSTRACT: The following review comprises background, literature and applications of biodegradable lamellar systems, their characteristics and limitations. The article is focussed on phosphatidylcholine containing preparations like liposomes, nanodispersions and derma membrane structure.
mehr...
Huckepack - Übersicht Trägersysteme
Bei Transportsystemen für kosmetische Wirkstoffe denkt man unwillkürlich an kleine gefüllte Kügelchen, die sich durch die Lücken zwischen den Korneozyten winden und in den tieferen Epidermisschichten ihren Inhalt entleeren. Eine gute Story, die aber so nicht stimmt. Was wirklich passiert, erfahren Sie hier.
mehr...
Ohne Träger wenig Wirkung - was können Trägerkörper in Kosmetikprodukten?
Wenn von Trägern in Kosmetikprodukten die Rede ist, muss man zwischen einzelnen chemisch definierten Substanzen und physikalischen Trägerkörpern unterscheiden. Beide Alternativen bewirken letztlich das gleiche - nämlich die Erhöhung der Bioverfügbarkeit in der Kombination mit Wirkstoffen. Eine hohe Bioverfügbarkeit setzt allerdings das Wissen um die physiologischen Vorgänge in der Haut voraus und steht im krassen Gegensatz zu "viel hilft viel".
mehr...
Liposomes
INTRODUCTION: Publications about and patents on liposomes, along with their different chemical components, preparation, and use in skincare products have often been reviewed [1-4]. The reviews do not need any additional comments. Of interest are general questions, such as why liposomes should be used in cosmetics, what functionalities are expected from them, and what advantages they do provide compared with alternative formulations.The properties of the widely used main component of liposomes, phosphatidylcholine, play a key role in answering these questions. Other compounds such as niotensides and ceramides, which are naturally predestined for the preparation of liposomes, are less important today. Niotensides do not offer superior claims, and ceramides are not available in sufficient quantities and qualities at affordable prices.
mehr...
Wertvolle Ladung - Transport von Wirkstoffen
Wirkstoffe spielen die wichtigste Rolle in der Hautpflege und in der Dermatologie. Geeignete Transportsysteme sorgen dafür, dass die Wirkstoffe genau an die Stellen gebracht werden, wo sie tatsächlich benötigt werden.
mehr...
Wirkstoffe: Liposomen, Nanopartikel & Co
Leben ist nur in einer nach außen geschützten Sphäre möglich. So werden einzellige Lebewesen durch eine Zellmembran geschützt, während Vielzeller eine Außenhaut besitzen, deren äußerster Bereich, die Hornschicht, ebenfalls membranartig aufgebaut ist. Ihr Aufbau und ihre Zusammensetzung sind Vorbild für Kosmetika und Dermatika.
mehr...
Starke Wirkung - Phospholipide in Kosmetika
Phospholipide sind für den lebenden Organismus unentbehrlich und spielen aufgrund ihrer vielen unterschiedlichen Funktionen eine herausragende Rolle in Gesundheit und Ernährung. Als Rohstoffe sind sie auch in Kosmetikprodukten bestens geeignet.
mehr...
Verkapselte Inhaltsstoffe - was Trägersysteme können 
Liposomen und Nanopartikel haben aufgrund ihrer Zusammensetzung eine hohe Affinität zur Hornschicht. Verschiedene wasser- und öllösliche Wirkstoffe können mit Hilfe dieser Transportsysteme besser in die Haut penetrieren.
mehr...
Liposomes in Dermatological Preparations Part II
In Part I, some theoretical background on the structure of liposomes and their probable mechanisms of action on and in the skin were reviewed. Part II will discuss in more detail the utilization of liposomes in dermatological and cosmetic formulations. Appropriate uses are suggested, and some practical limits pointed out.
mehr...
Liposomes in Dermatological Preparations Part I
Liposomes or liposomal aggregation may have played a role in the formation of the first cell membrane on Earth. Immediately after the discovery of liposomes by Bangham, there was intense research in the pharmaceutical industry concerning their parenteral application, but without a decisive breakthrough. It was only with the success of the first liposomal cosmetic called "Capture" that it became evident that the possibilities for the application of artificial vesicles could be achieved in practice in the market place.
mehr...
Kosmetische Formulierungen mit Phospholipiden und Liposomen - Umfeld und Zusammenhänge
Liposomen sind ein sehr vielschichtiges Thema, das nicht mit einer Routine-Rezeptur abgehandelt werden kann. Daraus resultiert aber wiederum der Reiz, den dieses Thema auf den Entwickler ausübt. Er muß sich immer wieder mit neuen Fragen auseinandersetzen und wird oft unvorhergesehene Überraschungen erleben. Dementsprechend können auch keine Empfehlungen für das eine oder andere System gegeben werden, da jede Formulierung ihre entsprechenden Rahmenbedingungen hat. Ein manchmal zu wenig beachteter großer Vorteil der Liposomentechnik ist die Tatsache, dass es sich hierbei ähnlich wie bei der Mischmicelle um eine reine Grenzflächenformulierung handelt; dies ist auch eines der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zur Emulsion. Deshalb sind Liposomen besonders interessant für amphiphile, häufig auch sehr schwer. formulierbare und schwerlösliche Substanzen.
mehr...
Elektronenmikroskopischer Nachweis von Liposomen in einem Hautpflegegel
Die vorliegende Arbeit ist ein Beispiel für die Qualitätskontrolle eines liposomalen Hautpflegegels und zeigt die Kompatibilität von Liposomen auf der Basis von Soja-Phospholipiden mit einem Gelbildner vom Typ des Xanthans. Die beschriebene Analytik ermöglicht die Abbildung von Liposomen in ihrer Umgebung und beweist, daß das Präparat formulierungstechnisch in Ordnung ist.
mehr...
Anmerkungen zu gesetzlichen Rahmenbedingungen bei der Verwendung von Liposomen in kosmetischen Präparaten
Für Liposomenformulierungen gelten in der Kosmetik die gleichen Anwendungskriterien wie für andere vergleichbare Applikationsarten auch. Die Werbeaussage einer Tiefenwirkung liposomaler Formulierungen darf nicht auf den »drug«-Bereich ausgedehnt werden. Die Argumentation wird bei Verwendung hochungesättigter natürlicher Phospholipide als Liposomengrundstoff wesentlich erleichtert.
mehr...
Über die Verwendung von Liposomen aus Soja-Phospholipiden in der Kosmetik
Der vorliegende Beitrag zeigt, daß einerseits die Entwicklung der Liposomentechnologie große Chancen für viele neue - aus der Sicht des Verbrauchers sehr wünschenswerte - Produkte in der Kosmetik bietet, daß sich andererseits der Kosmetikentwickler aber besonders intensiv mit Fragen der Auswahl der Rohstoffe, der Charakterisierung der Roh- und Endprodukte sowie der Frage nach dem biologischen Schicksal seiner Formulierungen auseinanderzusetzen hat, um Risiken zu vermeiden. In diesem Zusammenhang bieten sich insbesondere Soja-Phospholipide - wegen ihres breiten Wirkungsspektrums und der jahrzehntelangen Erfahrung mit diesen natürlichen Rohstoffen in Lebensmitteln und Pharmazeutika - in Form von Liposomen an.
mehr...
 
 
 
Bitte teilen Sie uns über koko@dermaviduals.de mit, wenn Sie auf dieser Seite einen Druck- oder sachlichen Fehler gefunden haben.

© Copyright Kosmetik Konzept KOKO GmbH & Co. KG, Leichlingen, www.dermaviduals.de
Revision: 15.05.2008