Haut-Fragen >> Frage & Antwort Impressum Sitemap English
 
Willkommen
Aktuelles
Präparate
Publikationen
Haut-Fragen
Basiscremes
Hautanalyse
Hautschutz
Inhaltsstoffe
Kosmetik
Präparate
Problemhaut
Wirkstoffe
Frage & Antwort
Korneotherapie
Mediathek
Hautanalyse
Messen & Seminare
KOKO - das Unternehmen
Stellenangebote
 
Suche - Search
 
Warum ist gerade Regenwetter gut für unsere Haut?
 

Die Haut wird durch niedrige Luftfeuchten gestresst und daher in der Regel durch Cremes gegen die Austrocknung geschützt. Ganz anders ist die Situation bei Regenwetter und der damit verbundenen hohen Luftfeuchte. Der transepidermale Wasserverlust wird drastisch gesenkt und die Hautfeuchte hat auf natürliche Weise ideale Werte. Eine äußerliche Hautpflege - mit ihren manchmal sogar kontraproduktiven Effekten - wird überflüssig.

Das Regenwasser selbst ist der Prototyp des weichen Wassers und enthält praktisch keine Salze. Ganz anders das oft harte Wasser aus der Leitung. Es enthält Kalzium- und Magnesiumsalze, die sich nicht nur durch Ablagerungen an Wasserhähnen und Wasserkesseln bemerkbar machen, sondern auch die Hautbarriere schädigen können. Da es durch Verdunstung und Kondensation entsteht, gleicht Regenwasser weitgehend dem destillierten Wasser. Die Haut dem Regen auszusetzen, ist daher ein bewährtes Rezept für eine schöne Haut, wobei neben der hydratisierenden Wirkung auch Temperatureffekte eine positive Rolle spielen. Erhöhte Mikrozirkulation und Straffung der Haut sowie die gefilterte reine Luft sind weitere kostenlose Zugaben. Vielleicht ist dies ein Grund, warum sich die Geschlechter bei Regen häufig näher kommen?

Dr. Hans Lautenschläger

Bitte beachten Sie: Der vorliegende Beitrag stellt den Wissensstand zum Zeitpunkt des Revisionsdatums dar.

 
 
 
Bitte teilen Sie uns über koko@dermaviduals.de mit, wenn Sie auf dieser Seite einen Druck- oder sachlichen Fehler gefunden haben.

© Copyright Kosmetik Konzept KOKO GmbH & Co.KG, Leichlingen, www.dermaviduals.de
Revision: 27.10.2011