Haut-Fragen >> Frage & Antwort Impressum Sitemap English
 
Willkommen
Aktuelles
Präparate
Publikationen
Haut-Fragen
Basiscremes
Hautanalyse
Hautschutz
Inhaltsstoffe
Kosmetik
Präparate
Problemhaut
Wirkstoffe
Frage & Antwort
Korneotherapie
Mediathek
Hautanalyse
Messen & Seminare
KOKO - das Unternehmen
Stellenangebote
 
Suche - Search
 
Boswellia Nanopartikel & Novrithen® Pflegecreme - Anwendungsbeobachtung bei Neurodermitikern
 

In der vorliegenden Anwendungsbeobachtung wurden folgende Produkte der Firma KOKO GmbH & Co. KG aus Leichlingen getestet: Boswellia Nanopartikel zur Pflege barrieregestörter Haut (20 ml) sowie Novrithen® Pflegecreme für trockene und gereizte Haut (50 ml). Getestet wurden die Produkte mit 15 freiwilligen weiblichen Probanden im Alter zwischen 20 und 70 Jahren über einen Zeitraum von 4 Wochen. Die Patienten hatten alle eine leichte bis mittlere Neurodermitis-Erkrankung. Es wurden einzelne Hautbereiche mit diesen beiden Produkten behandelt. In der Testphase haben die Probanden ausschließlich diese beiden Produkte verwendet, um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten.
 
Zunächst wurde immer das Weihrauchprodukt auf die zu behandelnden Hautstellen aufgetragen. Sobald dieses eingezogen war, wurde die Novrithen® Creme dünn auf diesen Hautstellen verteilt. Die Probanden haben je nach Hautzustand oder auch nach ihrem persönlichen Empfinden die Produkte ein- bis zweimal pro Tag verwendet. Es wurden das Gesicht, die Arme, der Hals-Schulterbereich oder auch die Kniekehlen behandelt.

Keiner der Patienten war in einer akut-entzündlichen Phase der Neurodermitiserkrankung, hier wurde ein Produkttest in der schubfreien Zeit durchgeführt. Es handelt sich um reine Pflegeprodukte, die sehr gut für diese Art von Erkrankung geeignet sind, um die Haut wieder abheilen zu lassen und ein weitgehend gesundes Hautbild zu erreichen.

Verträglichkeit

Beide Produkte sind von ausgezeichneter Verträglichkeit, es gab keinerlei Reizungen oder Irritationen. Auch brannten oder juckten die Produkte nicht auf der empfindlich-gereizten Haut. Es zeigten sich keine Rötungen oder allergischen Reaktionen durch einzelne Inhaltsstoffe. Die Probandinnen haben nach dem Auftragen Make-up oder Puder benutzt, auch hier gab es keinerlei Unverträglichkeiten der verschiedenen Produkte.

Wirksamkeit

Boswellia Nanopartikel: Dieses Produkt zeichnet sich durch eine direkte Beruhigung der Haut aus, es nimmt den Juckreiz sofort, Rötungen verblassen und bereits nach 2-3 Tagen ist die Haut deutlich entspannt und regeneriert. Sicher muss man bei dieser Erkrankung eine längere Behandlungszeit einplanen, sieht aber bereits nach ein paar Tagen erste Erfolge. Der Weihrauchextrakt wirkt antientzündlich und beruhigt ganz stark. Das Harz des Weihrauchbaums enthält 3-Acetyl-11-keto-β-Boswelliasäure, die eine entzündungshemmende, schmerzstillende und antimikrobielle Wirkung hat. Das Produkt empfiehlt sich u. a. zur begleitenden Hautpflege bei Psoriasis und atopischer Dermatitis.

Novrithen® Pflegecreme: Als Pflegecreme ist dieses Produkt zur Pflege in der schubfreien Zeit sehr gut geeignet, es beruhigt die Haut, durchfeuchtet und durchfettet die Haut, hinterlässt ein sehr angenehmes Hautempfinden. Die Probandinnen fanden es auch als Make-up-Grundlage sehr gut geeignet. Es ist reichhaltig, glänzt aber nicht auf der Haut, zieht schnell ein und man hat auch nach Stunden kein Spannungsgefühl auf der Haut. Die Pflegewirkung hält den ganzen Tag an. 1-2 Pumphübe sind als Menge vollkommen ausreichend für z.B. Gesicht und Hals oder die Arme. Die Creme beruhigt die Haut und ist besonders für die ganz empfindlichen "Häutchen" geeignet, da sie ganz sanft ist (brennt nicht, selbst bei gereizten Stellen).

Konsistenz und Duft

Boswellia Nanopartikel: Dieses Produkt hat die Konsistenz einer ganz leichten Emulsion. Eine kleine Menge reicht aus, um größere Hautflächen einzucremen, das Produkt zieht sehr schnell ein und fettet nicht nach, direktes Anziehen ist hier möglich. Die Haut fühlt sich glatt und weich an. Im Sommer reicht das Produkt sicher dem einen oder anderen Patienten auch aus, es hat einen ganz leichten Kühleffekt. Man kann es sicher als Tipp auch kühlschrankgekühlt verwenden, wenn die Haut sehr juckt oder gerötet ist.

Wer den Duft von Weihrauch kennt, weiß, dass es ein etwas spezieller Duft ist, hier natürlich nicht zu vergleichen mit dem Weihrauch in Düften oder als Öl oder in der Kirche. Dieser Duft ist sehr reduziert, wurde von allen Probandinnen als angenehm wahrgenommen, keinesfalls störend. Die Haut riecht nach der Applikation nicht unangenehm, sondern neutral.

Novrithen® Pflegecreme: Diese Pflegecreme ist auch mehr eine Lotion und keine feste Creme, sie lässt sich leicht und gut verteilen, ihr Fettgehalt ist höher als bei dem Boswellia-Produkt. Die Haut ist richtig gesättigt und fühlt sich wie aufgefüllt an. Trockene Stellen werden wieder weicher, glatter und heilen gut ab. Die Creme klebt nicht, aber man hat schon einen dünnen Schutzfilm auf der Haut, der über viele Stunden anhält. 1-2 mal pro Tag eincremen ist ausreichend und sinnvoll bei dieser Art von Erkrankung.

Dieses Produkt hat einen komplett neutralen und unauffälligen Duft. Einige der Damen haben den Wunsch nach einem etwas intensiveren Duft geäußert, dieses ist aber aufgrund der immer häufig auftretenden Duftstoffallergien generell nicht zu empfehlen.

Beide Produkte sind vom Geruch her für Damen ebenso geeignet wie für Herren. Es handelt sich hier um eine medizinische Wirkkosmetik, die in allererster Linie pflegen soll.

Verpackung

Boswellia Nanopartikel: Dieses Produkt wird in einer dunkelbraunen 20-ml-Pipettenglasflasche geliefert. Durch einen Druck auf den Gummistopfen zieht sich in der Glaspipette eine ausreichende Menge des Produktes auf, das dann tropfenweise auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen werden kann. Die Glasflasche erinnert ein wenig an alte Apotheker- Flaschen, man könnte sie fast nostalgisch nennen. Die Flasche steckt in einem dünnen Faltschachtelkarton: Wenig Abfall - gut für die Umwelt. Der Karton ist nur mit den Firmendaten und dem Begriff der „Korneotherapie" beschriftet, die komplette Inhaltsangabe findet man auf der Glasflasche. Die Beschriftung ist gut leserlich und informativ.

Novrithen® Pflegecreme: Dieses Produkt wird in einem handlichen und leichten weißen 50-ml-Kunststoff-Airlesspender geliefert. Der Spender gibt immer die gleiche Menge ab. 2-3 Pumphübe reichen vollkommen aus, da das Produkt sehr ergiebig ist. Der Spenderkopf ist immer sauber, es gibt kein Nachtropfen der Pflegecreme, der Spender ist nach dem Drücken des Kopfes sofort wieder verschlossen. Es handelt sich mithin um eine sehr hygienische Verpackung. Hier gibt es auch einen größeren Spender (150 ml). Auf den Spendern ist die komplette Inhaltsangabe vermerkt.

Beide Verpackungen können über den Hausmüll entsorgt werden. Anmerkung einiger Patientinnen war der Wunsch nach einer kleinen schriftlichen Behandlungsanweisung bzw. Beipackzettel.

Fazit

Alle Probanden waren mit den für sie persönlich erreichten Ergebnissen zufrieden. Die Produkte sind ergiebig und recht sparsam im Verbrauch und neutral im Duft. Sicher hätte für die eine oder andere Probandin der Geruch/Duft etwas „blumiger" sein können, wir sprechen hier aber von besonders milden Produkten für eine hochempfindliche, sensible und kranke Haut, die nicht zusätzlich durch Duftstoffe belastet werden sollte.

Bei größeren zu behandelnden Hautarealen steht dem Endverbraucher ein 150 ml Spender der Novrithen® Pflegecreme zur Verfügung. Beide Produkte zusammen lassen die Haut sehr gut regenerieren und schützen die Haut. Als Empfehlung sollten die Produkte über einen längeren Zeitraum genommen werden (2-3 Monate). Bezugsquellen sind beim Hersteller erhältlich: KOKO GmbH & Co. KG Leichlingen, Telefonnummer: 02175-166010, www.dermaviduals.de.

Quelle:

Simone Steffens, Ästhetische Dermatologie (mdm) 2014 (6), 44-46

Frau Simone Steffens leitet ehrenamtlich die private Selbsthilfegruppe Neurodermitis in Solingen und führt Produkttests für spezielle Kosmetika bzgl. deren Eignung für Patienten mit Neurodermitis durch. Frau Steffens ist selbst seit ca. 25 Jahren Neurodermitikerin. Hersteller stellen Studienware zur Verfügung und erhalten einen abschließenden Report, haben jedoch keinen Einfluss auf die Struktur und den Ablauf der in Eigeninitiative durchgeführten und nicht fremdfinanzierten Studie mit standardisiertem Fragebogen. Alle getesteten Erzeugnisse sind freiverkäufliche Produkte. Den Probanden werden die Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinausgehende finanzielle Anreize für die Patienten gibt es nicht.

Bitte beachten Sie: Der vorliegende Beitrag stellt den Wissensstand zum Zeitpunkt des Revisionsdatums dar.

 
 
 
Bitte teilen Sie uns über koko@dermaviduals.de mit, wenn Sie auf dieser Seite einen Druck- oder sachlichen Fehler gefunden haben.

© Copyright Kosmetik Konzept KOKO GmbH & Co.KG, Leichlingen, www.dermaviduals.de
Revision: 14.11.2016